Angebote der Seelsorge

in der Zeit der Covid-19-Beschränkungen

Seelsorge-Telefon: 01 / 712 26 84 9100

  • Gespräche

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Seelsorge stehen Ihnen für Gespräch und Begleitung in Ihrer Situation zur Verfügung.
Bitte UNBEDINGT über das Stationspersonal melden!

  • Impulse auf dem Bildschirm

Während Ihres Krankenhausaufenthaltes finden Sie immer wieder anregende Texte und Sinnsprüche auf Ihrem Bildschirm.

  • Kommunion am Krankenbett

Derzeit wird Ihnen auf Wunsch einmal während Ihres Aufenthaltes im Krankenhaus zu den Dienstzeiten der Seelsorge (Mo–Fr 9–15 Uhr je nach Möglichkeit) mit einer kleinen Feier am Bett die Krankenkommunion und/oder ein Segen gespendet. Anmeldung dazu bitte über die Stationen oder direkt bei der Krankenhausseelsorge.

  • Kontakt zur eigenen Glaubensgemeinschaft

Auf Wunsch stellen wir nach Möglichkeit Kontakt zu Ihrer Glaubensgemeinschaft her.

  • Krankensalbung / Beichte – Aussprache

Aufgrund der derzeitigen Situation ist eine Krankensalbung / Beichte – Aussprache durch einen Priester bedingt möglich!

Alternativ bieten die Mitarbeiter*innen der Seelsorge einmal während Ihres Aufenthaltes im Krankenhaus zu den Dienstzeiten der Seelsorge (Mo–Fr 9–15 Uhr) für Sie eine Krankensegnung an!

  • Verabschiedung / Begleitung in Trauer- und Sterbezeit

Der Prozess des Sterbens ist immer eine Ausnahmesituation, auch für die Angehörigen. Als Unterstützung bietet die Seelsorge dafür das Ritual des Sterbesegens an. Er kann direkt bei der Seelsorge oder über die Station angefordert werden – während der Dienstzeit der Seelsorge (Mo–Fr 9–15 Uhr) oder telefonisch außerhalb der Dienstzeiten und am Wochenende (7:30–21 Uhr).