Seitenanfang

Seiten-Titelbild:
Inhalt:

Tagesklinische Operation und Betreuung

Dank moderner Narkoseverfahren und Operationstechniken werden zahlreiche orthopädische und chirurgische Eingriffe tagesklinisch durchgeführt: morgens Aufnahme in die Tagesklinik, abends wieder nach Hause. Dabei besteht für Patientinnen und Patienten dieselbe Sicherheit und umfassende Betreuung wie bei einem stationären Aufenthalt, mit dem Vorteil, noch am selben Tag wieder in die gewohnte Umgebung zurückkehren zu können und nicht im Spital übernachten zu müssen.

Die Tagesklinik im Herz-Jesu Krankenhaus wurde im Oktober 2016 neu eröffnet und bietet seither besonderen Komfort: Von der Aufnahme bis zur Entlassung bleiben Patientinnen und Patienten in diesem eigenen Spitalsbereich. Insgesamt können in der Tagesklinik zehn Patienten vor und nach Operationen untergebracht werden, wobei zwei Bereiche für intensivere Bewachung mit Spezial-Equipment ausgestattet sind und weitere zwei für Sonderklasse-Patienten reserviert sind. Nach einem Entlassungsgespräch am Nachmittag, bei dem Nachsorgetermine vereinbart werden, darf die Klinik auch schon wieder verlassen werden.

Die sorgfältig gewählte Ausstattung der Räumlichkeiten sorgt für eine angenehme Atmosphäre während des gesamten Aufenthalts in der Tagesklinik. Die zwei eigenen OP-Säle verfügen über modernstes medizinisches Equipment.

Selbstverständlich kommt es immer auf die exakte Erkrankung und auf Ihren Allgemeinzustand an, ob eine tagesklinische Behandlung für Sie die richtige Wahl ist. Bitte fragen Sie dazu Ihre Ärztin oder Ihren Arzt.

Die Nachbetreuung erfolgt in der Ordination der betreuenden Fachärztin- oder des betreuenden Facharztes oder in der Ambulanz des Krankenhauses.

Ein Unternehmen der VINZENZ GRUPPE Gesundheit kommt von Herzen