Ihre Nacht im Schlaflabor

Ihre Untersuchungsnacht
Nach Ihrer Ankunft in unserer Schlaflabor um etwa 19.30 Uhr erfolgt ein erstes Informationsgespräch über den Ablauf der Untersuchung. Nutzen Sie die Zeit, um Fragen zu stellen oder uns auf besondere Wünsche aufmerksam zu machen. Dann haben Sie die Gelegenheit sich ein wenig in die ungewohnte Schlafumgebung einzufühlen, zu lesen oder fernzusehen, ab 21 Uhr etwa werden Sie dann für die nächtliche Untersuchung vorbereitet. Es werden Elektroden zur Registrierung der Atmung, des Sauerstoffgehaltes im Blut, der Hirnströme, des EKG sowie vieler anderer Analyseparametern angebracht. Dabei erläutert Ihnen unser Fachpersonal gerne die Funktion der verschiedenen Ableitungen. Nach der Überprüfung der Elektroden erfolgt die Aufzeichnung aller Parameter während der ganzen Nacht bis in die Früh. Um etwa 6 Uhr werden Sie von den Kabeln befreit und können dann in Ruhe frühstücken. Der Entlassungszeitpunkt kann an Ihre Bedürfnisse (Arbeitsbeginn, etc.) angepasst werden. Zuvor wird ein Termin für eine Befundbesprechung mit Ihnen vereinbart. 

Bitte beachten Sie folgendes:

  • Für die Terminvergabe benötigen Sie eine Zuweisung vom Lungenfacharzt oder HNO-Arzt.
  • Bitte nehmen Sie Ihre e-card wie bei jedem Arztbesuch mit.
  • Zur korrekten Diagnosestellung benötigen wir folgende aktuelle Befunde:
    • Lungenfacharzt
    • HNO-Arzt
    • Labor: Blutbild, Eisen, Ferritin, Nieren-, Schilddrüsenwerte
  • Bitte nehmen Sie alle Ihre Medikamente mit.
  • Versuchen Sie, am Tag vor der Untersuchungsnacht nicht zu schlafen. Halten Sie Ihren normalen Tagesrhythmus bei.
  • Die Haare sollten frisch gewaschen, jedoch frei von Haarpflegeprodukten sein. Bitte cremen Sie sich nicht ein. Männer sollten sich im Halsbereich gründlich rasieren.
  • Bitte erscheinen Sie gegen 19.30 Uhr beim Portier, der Ihre Daten aufnehmen wird und Ihnen den Weg zum Schlaflabor zeigt.